Gundermann / Gundelrebe

Der Name Gundermann oder auch Gundelrebe

rührt von der Heilkraft dieses Krautes bei eiternden

Wunden, denn der Name “Gund” ist ein altes Wort

für Eiter. Gundermann ist ein wichtiger Bestandsteil

der Gründonnerstagssuppe, die aus neunerlei

Kräutern am Gründonnerstag zubereitet wurde.

 

Ein alter Brauch bei unseren Vorfahren 

war es, Kränze aus den langen und biegsamen

Stengeln des Gundermann zu winden.

Die Kränze waren ein Zeichen der Verbundenheit

mit der Natur und den Göttern. In der Walburgisnacht

wurde Jungfrauen ein Kranz aus Gundermann geflochten 

und aufgesetzt damit diese die wahren Hexen erkennen konnten.

Gundermann passt in Schokolade getaucht wunderbar zu frischen Erdbeeren.

Man kann ihn auch als "Wiesen-After-Eight" bezeichnen.

Probiert es doch mal aus :) schmeckt echt lecker!

© 2015 by wunderbar wild, Andrea Ammon. Proudly Created with Wix.com

Andrea Ammon

Willibaldstraße 10

90613 Großhabersdorf

Tel.: 0177-5577627

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now